Vorsorgeuntersuchung für Frauen bei Ihrem Hausarzt Dr. Brand in Berlin Schöneberg

Die Früherkennung sich anbahnender gesundheitlicher Risiken und dies, noch bevor Einschränkungen für den Patienten entstehen, gehört zu den großen Stärken der modernen Medizin. Ihre Hausarztpraxis Schöneberg steht Ihnen zu diesem Thema als kompetente Anlaufstelle zur Verfügung. Hier erhalten Sie ausführliche Informationen, welche Vorsorgeuntersuchung für Sie sinnvoll sein können. Der hausärztliche Gesundheitscheck gilt als Vorsorgeuntersuchung, welche für die Frau ab 35 Jahren empfohlen wird und direkt in der Hausarztpraxis erfolgen kann. Die Vorsorgeuntersuchung ist eine sinnvolle Ergänzung für ein erweitertes Gesundheitsmanagement.
Welche Vorsorgeuntersuchung bei der Frau medizinisch sinnvoll ist, hängt sowohl vom Alter als auch von einer möglichen Risikogruppenzugehörigkeit der Patientin ab. Unsere Praxis Dr. Brand berät Sie in diesem Zusammenhang gerne ausführlich, welche dieser Untersuchungen für Sie in frage kommen kann.

Vorsorgeuntersuchung für die Frau – Krebsvorsorge

Die Krebsvorsorge für die Frau hat in diesem Zusammenhang einen hohen Stellenwert. Die Chancen auf eine Früherkennung sind bei diesen Untersuchungen besonders hoch, was Einfluss auf den nachfolgenden Heilungs- und Therapieverlauf nehmen kann. Folgende Krebsvorsorgeuntersuchungen für Frauen entsprechen der aktuellen medizinischen Empfehlung:

  • jährlich: Genitaluntersuchung (Frauen ab dem 20. Lebensjahr)
  • jährlich: Brustuntersuchung (Frauen ab 30 bis zum 50. Lebensjahr)
  • alle zwei Jahre: Mammografie (Frauen ab 50 bis zum 70. Lebensjahr)
  • alle zwei Jahre: Hautscreening (Frauen ab 35 Jahre)
  • jährlich: Untersuchung auf Blut im Stuhl (Frauen ab 50 bis zum 55. Lebensjahr)
  • zehnjährlich: Darmspiegelung (Frauen ab dem 55. Lebensjahr, einmalige Wiederholung nach zehn Jahren)

Gehört die Patientin jedoch zu einer Risikogruppe, kann hier auch eine vom herkömmlichen Rahmen abweichende ärztliche Empfehlung angezeigt sein. Ein erhöhtes Risiko kann beispielsweise dann vorliegen, wenn bestimmte Krebserkrankungen innerhalb der Familie häufiger aufgetreten sind oder der Patient in der Vergangenheit bereits an einer Krebserkrankung litt.

Wer trägt die Kosten für eine Vorsorgeuntersuchung?

Bei den vorgenannten Vorsorgeuntersuchungen handelt es sich um Kassenleistungen. Das heißt, für Sie fallen keine Kosten an. Leider wird die Vorsorgeuntersuchung für die Frau in einem zu geringen Maße in Anspruch genommen. Deshalb bleibt ein wertvoller Baustein für die Erhaltung der Gesundheit von vielen Frauen bisher leider häufig ungenutzt. Sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt Schöneberg Dr. Till Brand über die Möglichkeiten einer Vorsorgeuntersuchung.