Diabetes 2019-03-15T10:58:06+00:00

Diabetes

Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, ist eigentlich ein Sammelbegriff für verschiedene Typen der Erkrankung. Am bekanntesten sind dabei Diabetes Typ 1 und Diabetes Typ 2.

Beide Formen der Erkrankung werden meist durch den Hausarzt diagnostiziert – und anschließend auch behandelt. Dr. Till Brand legt in der Vorsorge deshalb großen Wert darauf, auch die Zuckererkrankung abzudecken. Sollte eine Behandlung notwendig sein, ist er zudem als Ansprechpartner immer an Ihrer Seite.

Anzeichen für Diabetes

Auch wenn die verschiedenen Typen der Zuckerkrankheit sehr unterschiedlich sind, sind die ersten Diabetes Symptome doch meistens gleich:

  • Häufiges Wasserlassen
  • Starker Durst
  • Trockene oder juckende Haut
  • Müdigkeit
  • Gewichtsverlust
  • Schlechte Wundheilung
  • Häufige Infektionen

Die Diagnose von Diabetes

Für den Diabetes Test ermittelt Hausarzt Dr. Till Brand Ihre Blutzuckerwerte. Dafür stehen uns drei unterschiedliche Methoden zur Verfügung.

HbA1c
Der HbA1c-Wert gibt uns einen Überblick über den Blutzuckerwert im Verlauf einer Woche. Er kann aber durch Einflüsse wie die Einnahme von Acetylsäure oder bei verändertem Hämoglobin beeinflusst werden.

Nüchternblutzucker
Um die Blutzuckerwerte im nüchternen Zustand zu ermitteln, sollten Sie acht Stunden vor der Untersuchung nichts essen. Zusätzlich muss auf kalorienhaltige Getränke, Kaffee, schwarzen Tee und Rauchen verzichtet werden.

Zuckerbelastungstest
Diesen Diabetes Test nutzen wir vor allem zur Früherkennung. Zunächst ermitteln wir auch hier den Nüchternblutzucker. Anschließend nehmen Sie eine Traubenzuckerlösung ein. Nach zwei Stunden wird erneut Blut abgenommen, um die Werte zu vergleichen.

In der Regel bestimmten wir den Blutzucker mit einem der oben genannten Tests mehrmals, bevor Diabetes oder eine Neigung dazu diagnostiziert werden kann.

Die Behandlung von Diabetes mellitus

Insulin ist oft die erste Wahl bei der Behandlung von Diabetes. Durch regelmäßige Messungen und die selbstständige Gabe von Insulin-Spritzen kann die Aufnahme von Glukose unter Kontrolle gebracht werden. Manchmal kann das auch durch eine Insulinpumpe übernommen werden.

Bei Diabetes Typ 1, bei dem der Körper schlicht nicht ausreichend oder gar kein Insulin produziert, ist die Insulingabe die sicherste Behandlungsmethode.

Diabetes Typ 2 kann gerade im Anfangsstadium durch eine Änderung des Lebensstils noch stark verbessert werden. Dazu gehört die richtige Ernährung bei Diabetes ebenso wie eine deutliche Gewichtsabnahme und regelmäßige Bewegung. Gerne sprechen wir bei einem Termin in unserer Hausarztpraxis in Schöneberg über Ihre Möglichkeiten.

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unseren Online-Terminkalender und vereinbaren Sie einen ersten Beratungstermin in Ihrer Praxis an der Yorckstraße.